Sparkasse Neuss folgen

Übergabe eines Gemäldes von Wilhelm Küppers

Pressemitteilung   •  Jul 20, 2015 10:35 CEST

Die Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss und der Förderverein der Villa Erkens übergeben der Grevenbroicher Bürgermeisterin Ursula Kwasny ein Gemälde von Wilhelm Küppers

Heinz Mölder und Tillmann Lonnes (Kulturdezernent) überraschten als Vorstandsmitglieder der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss am Donnerstag, 03.07. die Grevenbroicher Bürgermeisterin Ursula Kwasny in den Räumen der Sparkasse Neuss mit einem ganz besonderen Geschenk: Ein Gemälde des Neusser Malers Wilhelm Küppers vom Grevenbroicher Welchenberg


Das Kunstwerk "Welchenberg" des Neusser Malers Wilhelm Küppers zeigt in realistischer Malweise ein Landschaftsporträt aus der Zeit der 1930er Jahre, als Küppers auch in Grevenbroich wohnte.

Die Gegend um den Welchenberg, der höchsten natürlichen Erhebung im Grevenbroicher Stadtgebiet, zeigt sich auf diesem Bild noch unberührt von den großen Eingriffen durch den Braunkohlebergbau, der zur Umsiedlung von Hofanlagen und schließlich zur Aufschüttung der Vollrather Höhe als Abraumhalde ab Ende der 1950er Jahre führte.

Das Werk des Neussers Wilhelm Küppers ist für den Museumsbestand vorgesehen, soll aber zunächst im städtischen Haus Hartmann neben weiteren Landschaftsdarstellungen ausgestellt werden.

Wir machen Menschen erfolgreich! 

Werden auch Sie Fan der Sparkasse Neuss: www.facebook.com/SparkasseNeuss

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar