Sparkasse Neuss folgen

Deutscher Bürgerpreis 2015

Pressemitteilung   •  Sep 21, 2015 15:40 CEST

Im S-Forum der Sparkasse Neuss wurden am Mittwoch, dem 26.08.2016, ehrenamtlich engagierte Menschen aus dem Rhein-Kreis Neuss mit dem Deutscher Bürgerpreis 2015 ausgezeichnet.

Ein abwechslungsreiches Programm mit Kindertheater „op Nüsser Platt“ und Gitarrenmusik, Preisträger mit tollen Projekten und unterhaltsame Reden– die Verleihung des Deutschen Bürgerpreises stand gestern im Zeichen des diesjährigen Mottos „Kultur leben – Horizonte erweitern“.Auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hatte sich extra Zeit genommen, um wie jedes Jahr vor Ort zu sein.
Vergeben wurden Preise in drei Kategorien.

Den Preis für die Kategorie „Lebenswerk“ der Sparkasse Neuss für den Rhein-Kreis Neuss erhielt die 83jährige Ingelore Mularski. Seit Jahrzehnten ist sie im Kaarster Kulturleben aktiv. Ihr vielfältiges Engagement reicht von der Gründung des „Kunstvereins Nordkanal e.V“ über unterschiedliche Kunstaktionen bis hin zur Mitautorenschaft bei Kunstbüchern und Bildbänden. Vorstandsmitglied Dr. Volker Gärtner überreichte ihr den mit 2.500 Euro dotierten Preis. In seiner Rede ging er zuversichtlich davon aus, dass er Molarski„angesichts Ihrer Kreativität keinen Preis für das Lebenswerk, sondern für das Lebensabschnittswerk“ überreichen werde, sondern in zehn Jahren Frau Molarski sicherlich ein weiteres Mal ehren könne.“Er würdigte die unterschiedlichen Facetten ihres künstlerischen Engagements und erinnerte daran, dass „diese noch mit 74 Jahren für einen Tag Modell für Brigitte Woman gewesen sei.“

In der Kategorie „Alltagshelden“ waren die Preisträger:

Umut Ali Öksüz aus Neuss, der von der Sparkassenstiftung Neuss für sein ehrenamtliches Engagement im Lernzentrum Novaesium ausgezeichnet wurde.

Heinz Mölder, Vorstandsmitglied der Sparkasse Neuss, würdigte Öksüz als „einen Menschen, dessen Tag angesichts seiner vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten mindestens 48 Stunden haben müsse“.Dieser Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Für Korschenbroich bekam Robert Jordan den Deutschen Bürgerpreis von der Sparkassenstiftung Korschenbroich. Sein unermüdliches ehrenamtliches, Engagement für das Projekt KiK – Künstler in Korschenbroich war für die Bürgerstiftung Korschenbroich ausschlaggebend. Das Preisgeld beträgt 500 Euro.

Ursula Saletra war die diesjährige Preisträgerin für Grevenbroich. Sie engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Katholischen öffentlichen Bücherei. Auch sie erhielt 500 Euro.

Verena Uhl und Ulrich Dackweiler waren die Sieger für die Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“. Sie setzen sich ehrenamtlich für die Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft von Meerbusch-Osterath ein. Sie bekommen für ihr Projekt 500 Euro.

Für Jüchen war Heinrich Küpper der diesjährige Preisträger. Für die Bürgerstiftung Jüchen ist sein ehrenamtliches Engagement in der Kolpingsfamilie Otzenrath zur Förderung der dörflichen Gemeinschaft in Otzenrath vorbildlich. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert,

Die Bürgerstiftung Rommerskirchen zeichnete Martha Reiter für ihr Ehrenamt beim Projekt „Kultursommer in Reiters Scheune/Hof“ aus. Der Preis wird mit 500 honoriert.

In der Kategorie „Junioren (U21)“ gewannen:

Die Sprayer der Graffiti-Gruppe Dormagen waren mit ihren gesprühten Kunstwerken für die Bürgerstiftung Dormagen die Sieger und erhielten 500 Euro. Die Gruppe übergab der Sparkasse Neuss ein extra angefertigtes Kunstwerk, das die Sparkasse Neuss in Zukunft bei öffentlichen Terminen nutzen wird.
Für die Bürgerstiftung Jüchen war das ehrenamtliche Engagement bei der Planung, Organisation und Durchführung der Konzertreihe „Jüchener Gitarrenkonzerte“ von Daniel März preiswürdig. März wird das Preisgeld von 500 Euro „in weitere Konzertprojekte stecken.“
In Grevenbroich gewann das ehrenamtlich tätige Leitungsteam der Jungpfadfinder des Pfadfinderstammes St. Josef, 8. DPSG-Stamm, Deutschritter Gustorf. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.
Die Sparkassenstiftung Kaarst-Büttgen vergab ihren Preis an die Kinder und Jugendlichen des Mundarttheaters „Kleene Schnute“ für ihr vorbildliches Engagement für Brauchtum und Mundart. Die „Kleenen Schnuten“ freuen sich über ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Annkathrin Schumpe war für die Sparkassenstiftung Korschenbroich die Siegerin 2015. Sie ist für die Evangelische Kirche Korschenbroich ehrenamtlich im Einsatz. Hierfür erhielt sie 500 Euro.


Wir machen Menschen erfolgreich! 

Werden auch Sie Fan der Sparkasse Neuss: www.facebook.com/SparkasseNeuss

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar